Heilbronn 2012

Ausflug der Kegler nach Heilbronn

Am vergangenen Samstag machten sich die Keglerinnen und Kegler der SKG Gräfenhausen auf zu einem Ausflug der besonderen Art. Morgens um 9:00 Uhr trafen wir uns an Vereinsheim und fuhren bei schönem Wetter mit dem Bus nach Heilbronn. Schon die Tatsache, dass unser Chauffeur eine Busfahrerin war, sorgte bei einigen Mitfahrern für „Gesprächsstoff“. Aber es sollte sich herausstellten, dass wir bei ihr in guten Händen waren.

Nach ca. 1,5-stündiger Fahrt kamen wir gut gelaunt am Neckar an. Dort mussten wir noch etwas warten, bevor die „BBQ-Donuts“ beladen und startklar waren. Um die Zeit zu überbrücken und dabei auch noch den jeweiligen Bootsführer auszulosen, lenkten wir uns mit einem Fragespiel ab. Nach der Einteilung der Donuts konnte es endlich losgehen. Sie werden mit einem Außenbordmotor (5PS) betrieben und so konnten wir ganz gemütlich den Neckar entlang fahren, bzw. uns einfach treiben lassen. Dabei grillten wir die Leckereien, die bereits für uns vorbereitet waren. Sogar der Wettergott hat es an diesem Tag gut mit uns gemeint. Zwar versteckte sich die Sonne manchmal hinter den Wolken, aber es war trocken und so verging die Zeit auf dem etwas ungewöhnlichen Fortbewegungsmittel wie im Fluge.

Im Anschluss an die Fahrt auf dem Neckar war noch eine Besichtigung von Heilbronn geplant. Dabei erfuhren wir, dass Heilbronn als „Käthchenstadt“ bekannt ist. Wir sahen uns einige Sehenswürdigkeiten an, u.a. die Kilianskirche, das Rathaus mit der schmuckvollen Uhr, sowie das Fleischhaus. Auf der Uhr des Rathauses sind sehr viele schöne Bilder zu sehen, so z.B. die Sternzeichen, die Planeten oder auch die vier Jahreszeiten. Außerdem sind dort zwei Engelsfiguren zu sehen, von denen der eine kurz vor dem Stundenschlag die Posaune bläst und er andere sein Zepter bewegt. Um 4 / 8 und 12 Uhr stoßen zwei Widder mit ihren Köpfen zusammen und ein Hahn kräht und schlägt mit den Flügeln. Alles in Allem war die Stadtführung sehr interessant.

Den Abschluss unseres Ausfluges bildete ein Biergartenbesuch. Da sich der von uns reservierte „Biergarten“ als Reinfall entpuppte, suchten wir uns einen anderen aus. Diesen fanden wir auch sehr schnell und aßen dort sehr gut und reichhaltig. Glücklich über diesen schönen Tag und etwas müde traten wir die Heimfahrt an. Anfangs wurde noch viel erzählt und gelacht, aber mit der Zeit schliefen einige der Mitfahrer unter der ruhigen Fahrweise unserer Busfahrerin ein.

Besonders Petra Lipp und Karin Knell möchten wir ein großes Lob für die Organisation dieses gelungenen Ausfluges aussprechen. Vielen Dank für diese tolle Idee und den guten Zusammenhalt während dieses Tages. Ihr habt das ganz super gemacht und wir hoffen, es war nicht der letzte Ausflug, den ihr geplant habt.Zum Abschluss bleibt noch anzumerken, dass der Ausflug besonders den Damen gut getan hat. Sowohl die erste, als auch die zweite Damenmannschaft durfte am nächsten Tag an Relegationsspielen teilnehmen und beide Mannschaften haben den Aufstieg in die nächst höhere Liga geschafft – auch hierzu die allerherz-lichsten Glückwünsche.

Danken möchte ich an dieser stelle auch Sieglinde Maurer für den tollen Bericht, sowie Richard Steinberg für die bereitgestellten Bilder

Fotos

Nach oben