Pressebericht-Aktuell

Aktuell 28.03.2018

Letzter Spieltag der SKG-Kegler

Der 18. und somit letzte Spieltag der Saison 2017/2018 brachte für die Keglerinnen und Kegler der SKG immerhin noch nochmal eine positive Bilanz mit sich. Drei Siege konnten errungen werden, während man zwei Niederlagen hinnehmen musste. Die erste Herrenmannschaft ist letzte Woche bereits endgültig abgestiegen und konnte auch am letzten Spieltag nach einem unglücklichen Spielverlauf keine Punkte holen, beenden die Hessenliga auf Rang neun. Die zweiten Herren siegten auswärts und wiederholten Platz drei der Gruppenliga. Auch die dritten Herren konnten auswärts einen Sieg einfahren und landen in der A-Liga auf Platz sieben. Einen Heimsieg zum Rundenabschluss konnten auch die Damen einfahren, die ihre Saison in der Regionalliga auf Platz neun beenden. Die SoMa konnte trotz eines guten Mannschaftsergebnisses nicht gewinnen, platzieren sich in der C-Liga auf Rang sieben. In den kommenden Wochen stehen noch Einzelmeisterschaften an, bei denen einige SKGler teilnehmen werden, bevor die kegelfreie Zeit zur Vorbereitung auf die neue Saison im September genutzt wird. Beste Spielerin des Wochenendes wurde Gerdi Neumann mit 472 Kegeln, beste Herren wurden Joachim Wagner mit 989 Kegeln und Reiner Bauer mit 434 Kegeln.

1. Mannschaft - Herren

Auch am letzten Spieltag gab es gegen den Tabellenzweiten aus Aschaffenburg nochmals eine Niederlage für die ersten Herren aus Gräfenhausen. Wieder einmal vermeidbar wie so oft in der abgelaufenen Saison. Ein Ergebnis unter der 800er-Marke konnten die anderen fünf Spieler nicht wettmachen, so verlor man unglücklich mit 64 Kegeln. Allerdings hätte auch ein Sieg an Tabellenplatz neun nichts mehr geändert. Gegen den Vizemeister spielte man ordentlich mit und hatte mit Joachim Wagner (sehr gute 989) sogar den überragenden Spieler des Spiels in seinen Reihen. Es spielten weiterhin: Jan-Philipp Nothnagel (915), Uwe Seibert (906), Andy Göbel (936), Jörg Knell (932) und Bernd Müller/Harald Zimmermann (zusammen 775). Mit frischer Kraft und neuem Elan will man ab September 2018 in der Regionalliga den direkten Wiederaufstieg angehen. Endstand: 5453 zu 5517.

2. Mannschaft - Herren

Die zweite Mannschaft konnte mit einem Sieg in Rüsselsheim sogar noch den dritten Tabellenplatz aus dem Vorjahr wiederholen. In einem Spiel bei freundschaftlicher Atmosphäre konnte man direkt zu Beginn die Weichen auf Sieg stellen. Gerald Lang (848) und Ralf Paland (816) konnten 162 Kegel gutmachen und machten es den Mitspielern leicht. Angesichts des riesigen Vorsprungs, mussten Robin Lang (816), das Duo Kaiser/C. Lang (810), Michael Bach (782) und Stefan Maurer (777) nicht mehr mit einhundert Prozent Leistung kegeln. Gemeinsam mit den Kegelfreunden aus Rüsselsheim feierte man nach dem Spiel die abgelaufene Saison und freut sich auf ein Wiedersehen in der kommenden Runde. Endstand: 4597 zu 4849.

3. Mannschaft - Herren

Am frühen Sonntagmorgen trat die dritte Herrenmannschaft bei den Sportfreunden Groß-Gerau an. Auf der heutzutage eher ungewöhnlichen 2-Bahnen-Anlage startete Gerald Nothnagel (429) gut und konnte 45 Kegel herausholen. Piere Kümmel (402) musste zwar wieder ein paar Kegel abgeben, die jedoch der Tagesbeste Reiner Bauer (434) wieder gutmachen konnte. Benno Poth (419) verwaltete den Vorsprung hinten souverän. Die dritte Mannschaft beendet damit ihre achterbahnartig verlaufene Saison auf dem siebten Tabellenplatz. In der nächsten soll wieder eine bessere Platzierung erreicht werden. Endstand: 1626 zu 1684.

1. Damenmannschaft

Im letzten Spiel der Regionalligasaison 17/18 konnten die ersten Damen der SKG nochmal einen Sieg erringen. Schon die Startpaarung mit Rosi Müller (388) und Gerdi Neumann mit einer Tagesbestleitung von sehr guten 472 Kegeln konnte einen Vorsprung von 30 Kegeln erzielen. Auch die Mittelpaarung mit Jutta Gültling (422) und Karin Knell (410) machte ein gutes Spiel und baute den Vorsprung weiter aus. Nach dem 39. Wurf in der Schlusspaarung musste leider eine Spielerin von Blau Weiß Bischofsheim verletzt aufgeben, sodass das Spiel bereits vorzeitig entschieden war. Das Heimteam spielte dennoch konstant weiter. Tanja Stork erzielte 418, Elvira Ludwig 406. Endstand: 2516 zu 2217.

Mix-Mannschaft

In einem spannenden Spiel musste die SoMa leider auch beim letzten Spiel die Punkte dem Gegner überlassen. Trotz guter und geschlossener Mannschaftsleistung, hatte man am Ende mit 33 Kegeln minus das Nachsehen gegen die TG Hochheim. Es spielten Nicole Kasper (384), Sieglinde Maurer (379), Marius Bauer (mit sehr guten 428) und Norbert Schmidt (396). Nun freut man sich bei der SKG auf die Sommerpause und schaut, was die neue Saison so mit sich bringt.

 

Nach oben