Herren 3

Alle Spiele der 3. Herrenmannschaft - Saison 2017/18


1. Spieltag SG Weiterstadt - SKG Gräfenhausen III - 1570:1552

(G. Nothnagel 386, P. Kümmel 379, M.Bach 397, M.Bauer/B.Özel 390)

Die 3. Herrenmannschaft musste zum nachbarschaftlichen Derby bei der SG Weiterstadt antreten. Am frühen Sonntagmorgen verlief der Start etwas verschlafen aber Gerald Nothnagel (386 Kegel) und Piere Kümmel (379 Kegel) in der Startpaarung steigerten sich im Verlauf des Spiels und brachten Gräfenhausen mit 18 Kegeln in Führung. Die Schlusspaarung kämpfte zwar, hatte aber bis zum Bahnwechsel schon 31 Kegel abgegeben. Die gute Weiterstädter Schlusspaarung ließ sich die Führung dann nicht mehr nehmen. Michael Bach (397 Kegel) und das Duo Marius Bauer / Bilal Özel (zusammen 390 Kegel) mussten sich am Ende mit 18 Kegeln geschlagen geben. Endstand 1570 zu 1552.


2. Spieltag SKG Gräfenhausen III - KV Darmstadt III -  1704:1721

(G. Nothnagel 431, B. Poth 444, K.Kaiser 434, R .Bauer 395)

Nach dem verlorenen Derby der letzten Woche, wollte die dritte Herrenmannschaft daheim alles besser machen und gegen den KV Darmstadt III die ersten Punkte holen. Anfangs lief eigentlich alles nach Plan und Gerald Nothnagel (431) und Benno Poth (444) brachten die SKG-Kegler mit 49 Kegel in Front. Hinten gelang es allerdings Konstantin Kaiser (434) und Reiner Bauer (395) überraschenderweise nicht, wie in den vergangenen Jahren, den Vorsprung ins Ziel zu retten. Gegen die starken Ergebnisse der Gäste (445 und 450) konnte man nicht genug entgegensetzen und die dritten Herren starten nach Jahren mal wieder mit null Punkten aus zwei Spielen in die Saison. Endstand: 1704 zu 1721.


3. Spieltag SVS Griesheim III - SKG Gräfenhausen III -  1660:1729

(G. Lang 438, G. Nothnagel 447, B. Poth 416, K.Kaiser 428)

Direkt im Anschluss an die zweiten Herren, konnte das dritte Herrenteam nach zwei unnötigen Niederlagen die so wichtigen ersten Punkte und den ersten Sieg beim SVS Griesheim III erspielen. Anders als das zweite Herrenteam, die durch eine Aufholjagd gewinnen konnten, stellte hier schon das Startpaar mit guten Leistungen die Weichen auf Sieg. Gerald Lang (438) und Gerald Nothnagel (447) spielten einen komfortablen 55-Kegel-Vorsprung heraus. Die beiden Schlussspieler mussten nur noch auf Halten Spielen, konnten den Vorsprung aber noch etwas Ausbauen. Am Ende stand ein Sieg mit 69 Kegeln Vorsprung auf dem Spielbericht. Konstantin Kaiser erzielte 428 Kegel und Bernd Poth 416. Im nächsten Heimspiel gegen Jadran Griesheim sollen weitere Punkte folgen. Endstand: 1660 zu 1729.


4. Spieltag SKG Gräfenhausen III - TuS Jadran Griesheim -  1780:1664

(K. Kaiser 465, G. Lang 439, R.Paland 467, R .Bauer 409)

Die dritte Herrenmannschaft kommt am vierten Spieltag so langsam in Schwung und kann den zweiten Sieg in Folge einfahren. Zu Gast hatte man Jadran Griesheim. Gleich im Startpaar konnten Konstantin Kaiser (sehr gute 465) und Gerald Lang (439) einen Vorsprung von 72 Kegeln herausspielen. Im Schlusspaar konnte dieser sogar noch ausgebaut werden. Reiner Bauer (409) und Ralf Paland (Tagesbester mit 467) konnten den ungefährdeten Sieg perfekt machen. Nach einem unglücklichen Saisonstart mit zwei unnötigen Niederlagen, ist die dritte Mannschaft wieder auf Erfolgskurs und will die gute Serie nächste Woche bei der SG Stockstadt IV bestätigen. Endstand: 1780 zu 1664.


5. Spieltag SG Stockstadt-Biebesheim 4 - SKG Gräfenhausen III -  1654:1687

(G. Lang 451, C. Lang 414, R. Bauer/G. Nothnagel 373, J. Wagner 449)

Im Anschluss musste sich die dritte Herrenmannschaft mit der vierten Vertretung der Stockstädter messen. Es begannen Christoph Lang (414) und Gerald Lang (sehr gute 451), die 25 Kegel plus auf der Habenseite verbuchen konnten. Hinten konnte Joachim Wagner (gute 449) zusammen mit dem Duo Reiner Bauer/Gerald Nothnagel (373) den knappen Vorsprung verwalten und den nunmehr dritten Sieg in Folge einfahren. Endstand: 1654 zu 1687.


6. Spieltag SKG Gräfenhausen III - DJK Münster 2 -  1670:1573

(N. Schmidt 356, G. Lang 476, C. Lang 426, R .Bauer 412)

Nach zwei knappen Niederlagen zu Saisonbeginn, findet die dritte Mannschaft nun immer besser in die Spur und konnte auch das vierte Spiel hintereinander souverän für sich entscheiden. Gleich vom Start weg konnten Norbert Schmidt (356) und der glänzend aufgelegte Gerald Lang (mit neuer persönlicher Bestleistung von sehr guten 476 Kegeln) dem Gegner aus Münster vorentscheidende 64 Kegel abnehmen. Hinten brauchten Reiner Bauer (412) und Christoph Lang (426) das Spiel nur noch zu verwalten. In der Tabelle der A-Liga rückt man auf Rang drei vor. Endstand: 1670 zu 1573.


7. Spieltag GH 28 Nauheim - SKG Gräfenhausen III -  1709:1582

(C. Lang 408, R. Paland 414, G. Nothnagel 421, N. Schmidt 339)

Die dritten Herren traten beim Ersten der A-Liga, GH Nauheim, an. In den letzten Jahren sah man auf den Nauheimer Bahnen nie wirklich gut aus und dieser Trend sollte sich bestätigen. Bereits zu Beginn des Spiels mussten Ralf Paland (414) und Norbert Schmidt (339) einen Rückstand von 62 Kegeln hinnehmen. Das Schlusspaar hielt zwar anfangs mit die Hausherren gut mit, musste auf der letzten Bahn allerdings abreißen lassen. Gerald Nothnagel erzielte 421 Kegel, Christoph Lang 408. In der kommenden Woche will man auswärts gegen Bensheim wieder besser aussehen. Endstand: 1709 zu 1582.


8. Spieltag SC/KC Bensheim 2 - SKG Gräfenhausen III -  1684:1301

(M. Bauer 385, G. Nothnagel 456, J. Wagner 421, B. Özel 460)

Im Anschluss versuchten es die dritten Herren besser zu machen. Im Spiel bei der zweiten Mannschaft von Bensheim starteten Marius Bauer (385) und der glänzend aufgelegte Gerald Nothnagel (456) und gingen knapp mit 6 Kegeln in Rückstand. Im Schlusspaar entwickelte sich dann eine enorm spannende Partie, in der sich die beiden Kontrahenten nichts schenkten. Erst gegen Ende der Partie konnten sich Joachim Wagner (421) und Bilal Özel (bärenstarke 460) mit entscheidenden Neunern im Räumen absetzen und das Spiel entscheiden. Leider wurde aus formalen Gründen das Ergebnis von Joachim Wagner nicht gewertet und man verlor das Spiel am grünen Tisch. Endstand: 1684 zu 1301.


9. Spieltag SKG Gräfenhausen III - Spf. Groß-Gerau -  1641:1605

(N. Schmidt 349, J. Wagner 441, R .Bauer 420, B. Poth 431)

Die dritten Herren hatten im Anschluss an die zweite Mannschaft die Sportfreunde aus Groß-Gerau zu Gast. In einem über die gesamte Spieldauer spannenden Spiel, mussten die Gastgeber nach dem Startpaar einem Rückstand hinterherlaufen. Norbert Schmidt (349) und Joachim Wagner (441) gerieten mit 17 Kegeln in Rückstand. Nun lag es am routinierten Schlusspaar, bestehend aus Benno Poth und Reiner Bauer, den Spieß herumzudrehen. Beide spielten ruhig und entspannt ihren Stiefel herunter und kamen schnell an die führenden Gäste heran, zogen schließlich auch vorbei. Allein das bessere Räumspiel sorgte schlussendlich für einen am Ende knappen aber verdienten Heimsieg. Endstand: 1641 zu 1605.


10. Spieltag SKG Gräfenhausen III - SG Weiterstadt -  1723:1749

(R .Bauer 430, B. Poth 427, C. Lang 420, M. Bauer 446)

Zum Jahresabschluss stand für das dritte Herrenteam das Heimderby gegen die SG Weiterstadt auf dem Programm, bevor es in die Winterpause ging. Zum Start eines jederzeit spannenden Spiels konnten im Startpaar Reiner Bauer (430) und Benno Poth (427) knapp mit 6 Kegeln in Führung gehen. Zu Beginn des Schlusspaars, legten die Gäste sehr gut los und konnten sich ein wenig von der SKG absetzen. Die beiden jungen Gräfenhäuser Christoph Lang (420) und der gut aufgelegte Marius Bauer (446) konnten allerdings in den entscheidenden Momenten nicht die nötigen Nadelstiche setzen und mussten sich routinierteren Weiterstädtern geschlagen geben. Trotz einer insgesamt guten Mannschaftsleistung, gehen die Punkte im Derby verdient an die Gäste der SGW. Endstand: 1723 zu 1749.


11. Spieltag KV Darmstadt 3 - SKG Gräfenhausen III -  1822:753

(B. Poth 457)

Ebenso schnell erzählt ist das Spiel der dritten Mannschaft beim KV Darmstadt III. Gleich drei Spieler der SKG reisten verletzt an und es kam wie es kommen musste: keiner der drei konnte das Spiel über 100 Wurf durchziehen, sodass man das Spiel früh abhaken musste. Einzig Benno Poth konnte durchspielen und erzielte mit seinen 457 Kegeln eine sehr gute Leistung. Der Gegner aus Darmstadt spielte befreit auf und erzielte das beste Heimergebnis der A-Liga in der laufenden Saison.


12. Spieltag SKG Gräfenhausen III - SVS Griesheim 3 -  1626:1728

(N. Schmidt 345, R. Paland 414, R .Bauer 428, B. Poth 439)

Im Anschluss spielten die dritten Herren gegen die dritte des SVS. Auch hier geriet man direkt zu Beginn ins Hintertreffen und lag nach dem Startpaar bereits aussichtslos zurück. Norbert Schmidt (345) und Ralf Paland (414) mussten gegen starke Gäste 137 Kegel abgeben. Im Schlussduo ging es also nur noch um Schadensbegrenzung. Reiner Bauer (428) und Benno Poth (439) spielten ordentlich, was allerdings an der hohen Heimniederlage nicht viel änderte. Endstand: 1626 zu 1728.


13. Spieltag Jadran Griesheim - SKG Gräfenhausen III -  1699 :1659

(P. Kümmel 413, C. Lang 420, A. Göbel 435, B. Poth 391)

Die dritten Herren traten am frühen Sonntagmorgen im dichten Schneetreiben bei Jadran Griesheim an. Im Anfangspaar traten Piere Kümmel (413) und Christoph Lang (420) an und gerieten gegen die Gastgeber hauchdünn mit einem Kegel in Rückstand. Eigentlich eine lösbare Aufgabe für das erfahrende Schlussduo, bestehend aus Benno Poth und Andy Göbel. Beide fanden allerdings sehr schwer ins Spiel und mussten einem immer größer werdenden Rückstand hinterherrennen. Andy Göbel konnte sich noch auf 435 Kegel kämpfen, während Benno Poth leider überhaupt nicht mit den Bahnen zurechtkam und nur 391 Kegel erzielte, was im Endeffekt nicht zu einem Sieg reichte. Endstand: 1699 zu 1659.


14. Spieltag SKG Gräfenhausen 3 - SG Stockstadt-Biebesheim 4 - 1718 : 1817

(G. Nothnagel 456, R. Bauer 447, C. Lang 409, B. Poth 406)

Die Pechsträhne der dritten Herrenmannschaft reißt nicht ab. Zuhause gegen den Tabellenvorletzten Stockstadt IV, der in dieser Saison noch keine Auswärtspunkte sammeln konnte, sprang wieder kein Sieg heraus. Trotz ansprechender Leistungen von Gerald Nothnagel (456) und Reiner Bauer (447) und eines zufriedenstellenden Mannschaftsergebnisses, hatte man gegen bärenstarke Gäste von Beginn an nicht den Hauch einer Chance. Stockstadt spielte über 200 Kegel über dem eigenen Auswärtsschnitt und entführte verdient die Punkte. Es spielten weiterhin: Benno Poth (406) und Christoph Lang (409). Endstand: 1718 zu 1817.


15. Spieltag DJK Blau-Weiß Münster 2 - SKG Gräfenhausen 3 -  1696 :1670

(G. Nothnagel 436, B. Poth 436, R. Bauer 394, C. Lang 404)

Auch bei der dritten Herrenmannschaft sollte es am 15. Spieltag nicht mit einem Sieg klappen. Die Niederlagenserie der einstigen Erfolgsmannschaft hält an. Beim Tabellenschlusslicht aus Münster lag man nach dem Schlusspaar mit 5 Kegeln hinten, obwohl Gerald Nothnagel und Benno Poth (beide mit 436) gute Leistungen bieten konnten. Im Schlusspaar allerdings lief weder bei Reiner Bauer (394) noch bei Christoph Lang (404) wirklich etwas zusammen, was dazu führte, dass Münster das Spiel knapp aber verdient nach Hause fahren konnte. In den kommenden drei letzten Saisonspielen sollten möglichst schnell wieder Punkte eingefahren werden. Vom letzten Tabellenplatz trennen die SKG III nur noch zwei Punkte. Endstand: 1696 zu 1670.


16. Spieltag SKG Gräfenhausen 3 - GH Nauheim 1 - 1726: 1714

(G. Nothnagel 430, B. Poth 429, R. Bauer 459, C. Lang 408)

Auch die dritte Herrenmannschaft hatte den Tabellenführer ihrer Klasse zu Gast. In der A-Liga erwartete man den Primus aus Nauheim. Nach sechs Niederlagen in Folge sollte nun allerdings schleunigst wieder gepunktet werden, um dem gefährlich näher kommenden Tabellenende zu entweichen. Im Startpaar zeigten Gerald Nothnagel (430) und Benno Poth (429) gewohnt solide Leistungen, mussten allerdings jeweils ein paar Kegel den Gästen überlassen sodass man nach der Hälfte des Spiels mit 14 Kegeln hinten lag. Im Schlussduo entwickelte sich nun ein richtiger Kegelkrimi. Reiner Bauer und Christoph Lang kamen gut uns Spiel und konnten den Rückstand recht schnell egalisieren. Während Christoph Lang etwas abbaute (und auf 408 Kegel kam), spielte sich Reiner Bauer, mit der Unterstützung der ersten und zweiten Mannschaft im Rücken, in einen kleinen Kegelrausch. Mit den letzten drei Wurf entschied sich die Partie zugunsten der Gastgeber. Bauer erzielte hierbei überragende 459 Kegel (eingestellte Bestleistung). Damit sorgte er nicht nur für den erhofften kleinen Befreiungsschlag im Abstiegskampf, sondern sorgte gleichzeitig dafür, die Nachbarn der SG Weiterstadt zum Tabellenführer zu machen. Endstand: 1726 zu 1714.


17. Spieltag SKG Gräfenhausen 3 - SC/KC Bensheim 2 - 1563 : 1763

(B. Poth 449, N. Schmidt/C. Lang 370, H. Zimmermann 362, R. Bauer 382)

Die dritten Herren mussten nach ihrem Sieg am vergangenen Spieltag gegen den Tabellenführer ebenfalls die Mannschaft verletzungsbedingt umbauen. Gegen die starke zweite Mannschaft des SC/KC Bensheim hatte man von Anfang an nicht den Hauch einer Chance. Vorne konnte Benno Poth mit 449 Kegeln zwar überzeugen, das Duo Norbert Schmidt/Christoph Lang (154 + 216, insgesamt 370) musste allerdings zu viele Kegel abgeben. Da auch im Schlusspaar sowohl Reiner Bauer (382) als auch Harald Zimmermann (362) einen gebrauchten Tag erwischten, gingen die Punkte hochverdient an die gut spielenden Gäste aus Bensheim. Endstand: 1563 zu 1763.


18. Spieltag Sportfreunden Groß-Gerau 1 - SKG Gräfenhausen 3 -  1626 : 1684

(P. Kümmel 402, G. Nothnagel 429, R. Bauer 434, B. Poth 419)

Am frühen Sonntagmorgen trat die dritte Herrenmannschaft bei den Sportfreunden Groß-Gerau an. Auf der heutzutage eher ungewöhnlichen 2-Bahnen-Anlage startete Gerald Nothnagel (429) gut und konnte 45 Kegel herausholen. Piere Kümmel (402) musste zwar wieder ein paar Kegel abgeben, die jedoch der Tagesbeste Reiner Bauer (434) wieder gutmachen konnte. Benno Poth (419) verwaltete den Vorsprung hinten souverän. Die dritte Mannschaft beendet damit ihre achterbahnartig verlaufene Saison auf dem siebten Tabellenplatz. In der nächsten soll wieder eine bessere Platzierung erreicht werden. Endstand: 1626 zu 1684.


Gesamtplatzierung: A-Liga - Platz 7

Nach oben