Saisonbilanz 2019/20

Saisonbilanz 2019 / 2020

Herren 1 

Das erste Jahr mit dem neuen Spielsystem - 120 Wurf mit Punktewertung - haben wir in der neuen Hessenliga 120 mit Platz 6 abgeschlossen und damit unser Saisonziel - ein sicherer Mittelfeldplatz - voll erreicht. Das neue System macht allen richtig viel Spaß und die Spiele waren oft sehr spannend. Wir konnten 7 von 16 Spielen gewinnen. Insgesamt konnte man auch eine Leistungssteigerung der Spieler im Vergleich zur Vorsaison (damals noch mit 200 Wurf kombiniert) feststellen. Mit dem direkten Duell eins gegen eins braucht jeder Spieler ein gutes Nervenkostüm - jeder ist sozusagen ein "Schlussspieler".

Viele Rekorde

Wir alle mussten uns an die neuen Zahlen gewöhnen. Die "magischen" 1000 bei 200 Wurf entsprechen nun 600 bei 120 Wurf. Diese magische Zahl wurde in der Saison gleich viermal geknackt. Allen voran Roland Weisener mit dem neuen Vereinsrekord von 623 in Hainstadt und mit dem Bahnrekord von 606 in Stockstadt (in der 2. Mannschaft). Joachim Wagner knackte die 600 auch zweimal: mit 606 im Vereinsheim beim Ligaspiel gegen Griesheim und sogar 612 im Halbfinale der Vereinsmeisterschaft. Jörg Knell mit 592 und Mirko Heger mit 591 blieben nur knapp unter der magischen Zahl. Robin Lang mit 586 und Kai Köhler mit 582 erzielten ebenfalls Topergebnisse mit ihren Saisonbestleistungen. Die Mannschaftsbestleistung wurde mit 3442 am 13. Spieltag in Hainstadt erzielt.

 

 

Ausgeglichene Mannschaft

Schnittbester der Saison wurde Mirko Heger mit 564,5 und 10 Mannschaftspunkten. Dicht gefolgt von Joachim Wagner mit 561,6 (5,5 Mannschaftspunkte) und Jörg Knell mit 551,9 (9 Mannschaftspunkte). Robin Lang (548,6 / 8 Punkte), Roland Weisener (543,1 / 6 Punkte) und Kai Köhler (535,3 / 5,5 Punkte) waren die weiteren Stammspieler und trugen mit vielen sehr guten Spielen zum Saisonerfolg und der ausgeglichen Mannschaftsleistung bei. Mit Jörg Maurer (5 Spiele), Harald Zimmermann (4 Spiele) und Stefan Maurer (2 Spiele) kehrten auch 3 Spieler nach langen Verletzungspausen wieder in die erste Mannschaft zurück. Jan-Philipp Nothnagel (4 Spiele) kam in der Rückrunde wieder in Schwung und brennt schon auf die neue Saison.      

Abschlusstabelle

Die offizielle Abschlusstabelle. - Es wurde nach dem 16. Spieltag gewertet.

Ausblick

Wir alle hoffen natürlich, das die neue Saison im September wieder starten kann. Im zweiten Jahr der neuen Hessenliga 120 wollen wir uns weiter etablieren und in der oberen Tabellenhälfte platzieren.  

Herren 2

Das erste Jahr mit dem neuen Spielsystem - 120 Wurf mit Punktewertung - haben wir in der neuen Gruppenliga 120 mit Platz 9 abgeschlossen und damit unser Saisonziel - ein sicherer Mittelfeldplatz - leider verpasst. Auch in der 2. Herrenmannschaft macht das neue System allen richtig viel Spaß und auch hier waren die Spiele sehr spannend. Wir konnten 5 von 16 Spielen gewinnen und erzielten 2 Remis. Durch den Abbruch nach dem 16. Spieltag und der Entscheidung, das es keine Absteiger gibt, spielen wir auch in der neuen Saison in der Gruppenliga 120, dann wahrscheinlich mit 12 Mannschaften.

Viele Rekorde

Auch in der 2. Herrenmannschaft wurden viele Rekorde erziehlt. Gleich am ersten Spieltag knackte Roland Weisener die magischen 600 mit dem Bahnrekord von 606 in Stockstadt. Damit empfahl er sich wieder für die 1. Herrenmannschaft, in der er sich einen Stammplatz erkämpte und tolle Saison spielte. Auch Jan-Philipp Nothnagel erzielte mit 592 am 12. Spieltag eine persönliche Bestleistung und blieb nur knapp unter der magischen 600. Mit unserem Neuzugang Benjamin Steiger, der in seinen ersten 3 Spielen immer den Mannschaftspunkt holte, haben wir eine gute Verstärkung bekommen. Die Mannschaftsbestleistung wurde mit 3254 am 12. Spieltag im Vereinsheim erzielt. 

 

 

Breiter Kader

Schnittbester der Saison mit mind. 5 Spielen in der Mannschaft wurde Jörg Maurer mit 534,3 und 4 Mannschaftspunkten. Dicht gefolgt von Jan-Philipp Nothnagel mit 534,3 (7 Mannschaftspunkte) und Harald Zimmermann mit 528,1 (2 Mannschaftspunkte). Bernd Poth (522,1 / 6 Punkte), Gerald Lang (518,2 / 7 Punkte),  Konstantin Kaiser (513,5 / 5 Punkte) und Reiner Bauer (495,3 / 3 Punkte)  waren die weiteren Stammspieler. Jeweils 2 Einsätze in der 2. Mannschaft machten die Stammspieler der ersten Mannschaft Roland Weisener, Kai Köhler und Joachim Wagner. Stefan Maurer (3 Spiele), Benjamin Steiger (3 Spiele), Bilal Özel (2 Spiele) und Christoph Lang (4 Spiele) kompletierten den breiten Kader. Durch den Wegfall der 3. Herrenmannschaft in dieser Saison konnten wir oft wechseln.

Abschlusstabelle

Die offizielle Abschlusstabelle. - Es wurde nach dem 16. Spieltag gewertet.

Ausblick

Wir alle hoffen natürlich, das die neue Saison im September wieder starten kann. Wenn alle gesund und fit sind, haben wir einen breiten guten Kader. Im zweiten Jahr der neuen Gruppenliga120 wollen wir einen sicheren Mittelfeldplatz erreichen.

Damen

Die Saison 2019/2020 in der Hessenliga konnten die Damen mit dem 4 Tabellenplatz abschließen. Erstmals wurde im neuen System mit 120 Wurf und Punktwertung gespielt. Zu Beginn der Saison ein ungewohntes Spiel, aber von Spiel zu Spiel wurde das spielen spannender, attraktiver und auch eine Leistungssteigerung machte sich bemerkbar. Bei allem Neuen blieb auch der Spaßfaktor nicht auf der Strecke, im Gegenteil. Da in diesem System jede Spielerinn gegen ihre direkte Gegnerin spielt um Punkte zu erreichen, braucht man starke Nerven. Diese Nerven haben die Damen zum größten Teil gezeigt, denn Platz 4 in der Hessenliga kann sich durchaus sehen lassen.

Bestleistungen der Mannschaft

Die beste Leistung der Mannschaft, im Heimspielt, wurde erzielt gegen DSC Ginnheim am 08.03.20 mit 3201 Holz, nur Lorsch/Bensheim konnte ihr Heimergebnis mit 2 Holz und 3203 noch toppen. Im stärksten Auswärtsspiel erzielte die Mannschaft am 09.02.20 gegen SG Griesheim/Heppenheim das besten Ergebnis der gesamten Liga mit 3153 Holz.

Beste Einzelergebnisse

Rosel Wirges erzielte das beste Einzelergebnis mit 567 Holz gefolgt von Rosi Müller mit 562 Holz. Gerdi Neumann mt 542 Holz, Rosel Ambrosch 541 Holz, Tanja Stork 530 Holz, und Jutta Gültling 531 Holz. Sehr gute Leistungen der Damen, für die erste Saison im 120er Spiel.

Abschlusstabelle

Die offizielle Abschlusstabelle. - Die Wertung erfolgte, wegen der Corona Krise, nach dem 16. Spieltag.

Mix-Mannschaft

Auch für die Mannschaft B-Liga 2 Mix ist die Saison vorzeitig beendet. In der B -Liga Mix wird auch weiterhin das alte Spielsystem 100 Kugeln gespielt. Wie in der Vergangenheit, kamen auch in der Saison 2019/2020 mehrere Spieler und Spielerinnen zum Einsatz. Am Ende erreichte die Mannschaft Platz 8. Das spannendste Spiel wurde am 13 Spieltag im Heimspiel gegen TG Hochheim ausgetragen. Nach einem hart umkämpften Spiel behielt Ralf Paland die Nerven und entschied im letzten Wurf das Spiel für Gräfenhausen mit 1. Holz. Das Spiel endete mit 1663 Holz zu 1662 Holz. Einen großen Anteil an diesem Ergebnis hatte auch Karin Knell mit ihrer persönlichen Bestleistung von 453 Holz.

Bestleistungen der Mannschaft

Auswärts erzielte die Mannschaft am 12. Spieltag, gegen Rot Weiß Nauheim ihr bestes Auswärtsergebnis von 1517 Holz. In den Heimspielen zeigte sich die Mannschaft stärker und erreichte eine Bestleistung am 16. Spieltag gegen SKG Roßdorf mit einem stolzen Ergebnis von 1679 Holz.

Beste Einzelergebnisse

Das beste Einzelergebnis in einem Spiel erreichte Karin Knell mit 453 Holz, Petra Steiger mit 450 Holz. Weitere Ergebnisse über der 400er Marke erreichten Ralf Paland mit 435 Holz, Piere Kümmel mit 426 Holz und Sieglinde Maurer mit 415 Holz.

Abschlusstabelle

Die offizielle Abschlusstabelle. - Die Wertung erfolgte, wegen der Corona Krise, nach dem 16. Spieltag.

 

Vereinsmeisterschaft - Herren

Bei der internen Vereinsmeisterschaft der Herren gab es zum ersten Mal einen Modus, ähnlich den Deutschen Einzelmeisterschaften beim DKBC. In einer Vorrunde der 14 Teilnehmer wurden die 8 besten Spieler für das Viertelfinale ermittelt. Es war eine hochklassige Vorrunde, in der die 6 besten 3459 Holz erzielten - ein Ergebnis, das in der ganzen Saison von der 1. und 2. Mannschaft nie erreicht wurde. Gleich 4 neue persönliche Bestleistungen wurden erzielt:

 

Vorrunden-Sieger: Stefan Maurer mit neuer persönlicher Bestleistung von 586

Vorrunden 2.: Kai Köhler mit neuer persönlicher Bestleistung von 583

Vorrunden 3. : Gerald Lang mit neuer persönlicher Bestleistung von 578

Vorrunden 7. : Bernhard Müller mit neuer persönlicher Bestleistung von 567

 

Die 8 besten spielten im anschließenden Viertelfinale im KO-Modus weiter - nach der Punktwertung wie in den Ligaspielen. Stefan Maurer, Kai Köhler, Jörg Knell und Joachim Wagner gewannen ihre Duelle und qualifizierten sich für das Halbfinale.

 

Das Halbfinalduell Stefan Maurer gegen Joachim Wagner lieferte Kegelsport auf höchstem Niveau! Joachim Wagner siegte mit einem neuen SKG Rekord im Vereinsheim und knackte die magische 600:   

 

 

Im Finale kam es dann zum Duell der SKG-Topspieler Joachim Wagner gegen Jörg Knell. Hier bewies Jörg Knell eiserne Nerven und spielte sich auf höchstem Niveau souverän zum Titel: Vereinsmeister 2020. Herzlichen Glückwunsch Josch!

 

 

Vereinsmeisterschaft - Damen

Der Bericht folgt.

Nach oben